Mr. Joe K.


Joe ist der Neffe des ersten BC, den ich 1999 auf einem Hundeplatz kennenlernte. 2011 stand Joe zur Vermittlung bei BCIN. Da begann mein persönlicher Thrill um den lieben Joe, damals noch "Bolle", auf der Pflegestelle dann Joker, bei mir dann Joe K. Und nun Joe.

 

Ich hatte nicht den Wunsch einen dritten Hund aufzunehmen, der dann auch noch gleich alt wie meine Hündin ist. Joe wurde vermittelt und ich machte drei Kreuze und wünschte ihm in Gedanken viel Glück. Ja, das blieb ein Wunsch, denn er wurde wieder "zurückgegeben". Das war’s, sofort erkundigte ich mich bei der Pflegestelle und fuhr sogleich hin. Gesehen und mitgenommen. Das "Schnäppchen", wie es dann vorübergehend hieß, stieg in mein Auto als würde er das schon zwei Jahre lang tun, und fuhr in unser zukünftiges Leben.

 

Mein "Schnäppchen" war preislich günstig und hat ab und zu geschnappt. Besonders die Körperpflege sah er als junger Hund nicht ein.

 

Mittlerweile sind wir "Arsch auf Eimer". Und Joe ist mein kleines Genie. Erkläre ich ihm etwas, macht er das. ICH brauche dann nochmal ganz viele Wiederholungen. Hunde wie Joe versauen einen als Hundetrainer. Es geht alles zu schnell. Danke mein Hund!

 


Joe hat im März 2016  sein erstes Rally Obedience Tunier mit mir überstanden.

Ich war so aufgeregt und dennoch hat Joe sich wacker geschlagen und 89 Punkte eingefahren.

 

Bei 91 gibts den Aufstieg in die Klasse eins, aber ich denke ich machen noch ein paar  Anfänger Tuniere, mir zuliebe :-)

Dass ER es kann, ist ja wohl klar, der kleine "Einser-Schüler".